Hintergrund

Vor mehr als 30 Jahren wurde im Westen der USA Magic Circle entwickelt. Der Ansatz orientiert sich an der Humanistischen Psychologie, also an einer Psychologie, in der die ganzheitliche Entwicklung eines Menschen betont wird. In Palo Alto bei San Francisco entstand das Human Development Institute, das in ganz Nordamerika tätig wurde und diesen Ansatz vertritt. Seine wichtigsten Vertreter waren Harold Bessell, Uvaldo Hill Palomares und Geraldine Ball.

Bei der Suche nach Möglichkeiten, Lehrerinnen und Lehrern hier in Deutschland konkrete Materialien für den Bereich der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern anzubieten, konnte einer der Autoren auf seine persönlichen Erfahrungen mit Magic Circle in Nordamerika gegen Ende der Siebziger Jahre zurückgreifen. Sie waren Anregung, diesen Ansatz auch in Deutschland einzuführen und diesen Leitfaden zu schreiben. Um das Programm in Deutschland anwenden zu können, wurde 2001 das vorhandene Material überarbeitet und auf unsere Verhältnisse übertragen. Seit 2014 gibt es eine neue Version, die auf den Erfahrungen aus mehr als zehn Jahren Magic Circle in Deutschland beruht.