Detailbeschreibung


Atelier in der Schule

Nicht alle Schulen besitzen einen architektonisch attraktiven Bau. Viele Gebäude haben verschiedene Eingänge, kleine Treppenhäuser, Ecken und Nischen …

Warum diesen vermeintlichen Nachteil nicht nutzen und Räume kreieren, die die Identifikation und das Verantwortungsgefühl der Schüler*innen fördern? Ein Atelier in der Schule, dessen Ausstellungsbereich sich genau durch all diese kleinen Bereiche zieht. Überall hängen Kunstwerke der Schüler*innen – nicht über Jahre, sondern immer wieder aktualisiert. Nicht nur die Bestbenoteten, sondern von allen Schüler*innen, egal, ob sie ein besonderes künstlerisches Händchen haben oder nicht. Die Identifikationsmöglichkeit, das Sich-Wiederfinden steht im Vordergrund. Neben den „Kunstwerken“ lassen sich auch Unterrichtsergebnisse präsentieren und ausstellen.

So kann dieses Projekt über Jahre hinweg lebendig gehalten werden, da es immer wieder neue Schüler*innen einbindet und dabei konzeptionell nach und nach alle Bereiche der Schule umfassen kann.