Detailbeschreibung


„Mitmachen – mitbewahren“: gelebtes Schulkonzept!

Ein äußerst effektiver Weg zur Vandalismusprävention ist die Teilhabe der Schüler*innen an der Gestaltung der Schule. Bei dieser Idee geht es darum, dass die Schüler*innen aller Jahrgangsstufen permanent und jahrgangsübergreifend ihre Schule mitgestalten. Mit viel Eigenverantwortung und mit praktischem Tun werden Räume, Gebäude, Garten, Schulhof und Umfeld immer wieder von Schülerhand verändert. So kann ein selbst mitgestalteter und schüler*innengerechter Lebensbereich Schule entstehen, der Wohlfühlen ermöglicht und dadurch viel weniger Vandalismus hervorbringt.
Diese Form der Vandalismusprävention zieht sich durch alle Bereiche der Schule, sodass Vielfältiges entsteht: Biotop, grünes Atrium, Grillhütte, Lernpyramide, Kräuter- und Pflanzgarten, ruhige Kommunikationsbereiche (Rückzugsorte) auf dem Schulhof, ausgestellte Kunstobjekte, Brunnen, bewachte Abstellzone für Mopeds und Fahrräder, „aktive Pause“- Angebot, Klassenräume,  die die Handschrift der jeweiligen Klassen tragen, neu gestalteter Besprechungsraum für Lehrer*innen …