Prädikat „Lebenswerte Schule“

Stark im MiteinanderN-Zertifikat „Lebenswerte Schule“

Das westfalenweite Programm Stark im MiteinanderN mit seinen vier Bausteinen Cool at School, Magic Circle, Fair Mobil und Spotlight gibt es bereits seit 2001. Viele Schulen führen regelmäßig Veranstaltungen mit uns durch oder setzen Inhalte eigenständig vor Ort um. Diesen Schulen verleihen wir als Wertschätzung ihres Engagements unser Zertifikat „Lebenswerte Schule“. Schulen in Westfalen können das Zertifikat für jene Bausteine beantragen, die Sie an Ihrer Schule umsetzen. Sind es mehrere Bausteine, umso besser.

Jeder Programmpartner von Stark im MiteinanderN – die Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster, die Provinzial Versicherung, der asb – arbeitskreis soziale bildung und beratung sowie das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe – ist berechtigt, das Zertifikat zu vergeben. Die Vergabekriterien finden Sie im Antrag.

20 Jahre Magic Circle an der Eichendorffschule / Schulpsychologische Beratungsstelle übergibt erstmals Zertifikat „Lebenswerte Schule“

An der Eichendorffschule in Münster-Angelmodde gehört der Magic Circle als Programmbaustein von Stark im MiteinanderN seit vielen Jahren fest zum Stundenplan. Und deshalb hat die Schulpsychologische Beratungsstelle, die diesen Baustein entwickelt hat, die Grundschule in Angelmodde nun offiziell zur „Lebenswerten Schule“ ernannt.

Damit ist die Eichendorffschule westfalenweit die erste Schule überhaupt, die das neue Zertifikat als sichtbares Zeichen eines besonderen Engagements erhält. Das Zertifikat in Form eines ansprechend gestalteten Schildes und eine Datei für die Schul-Website übergab Schulpsychologin Kerstin Bender an Schulleiterin Helga Runge.

Anlass Nummer zwei: Barbara Hesper, Erzieherin an der Eichendorffschule, hat seit 20 Jahren die Schulpsychologie bei der Weiterentwicklung des Magic Circle unterstützt und wurde am Tag der Zertifikatsübergabe in den Ruhestand verabschiedet.